Brauchen Sie Hilfe?

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

info@stoos-muotatal.ch
+41 (0)41 818 08 80
Stoos-Muotatal Tourismus GmbH
Grundstrasse 232
6430 Schwyz
Muotathal

Das Dorf mit der Portion Eigensinn

Wer Muotathal hört, denkt an Natur, Urtümlichkeit und Brauchtum. Das Gebiet beheimatet einmalige Naturschätze wie das Höhlensystem Hölloch, den Fichtenurwald Bödmeren und das Karstgebiet Silberen.

Flächenmässig zählt Muotathal zu den zehn grössten Gemeinden der Schweiz. Die meisten der 3543 Einwohner leben im Dorf. Um das Dorf herum erstrecken sich menschenleere Landschaften mit Wander- und Bikewegen – zwischen Alpwiesen, Wäldern, Wasserfällen, Karstgebieten und Bergen. Auch die wilden Wasser der Muota prägen die Landschaft.

Naturperlen
Im Muotatal ist die Natur bis heute ursprünglich und ungezähmt geblieben. Zu den grossen Naturschätzen gehören:

  • Hölloch: eines der grössten Höhlensysteme der Welt
  • Bödmeren: grösster Fichtenurwald Europas
  • Karstlandschaft Silberen: das grösste Karstgebiet der Schweiz

Ein Bijou ist zudem die Glattalp. Im Winter macht sie als kältester Ort der Schweiz von sich reden. Im Sommer eignet sich die wunderschöne Alp mit See auch für Familienwanderungen.

Highlights im Muotatal

Wilde Natur, in die keine Menschenhand eingegriffen hat, verbirgt sich im Muotatal. Auf Wanderwegen oder auf einer Ausfahrt mit Schlittenhunden kann diese entdeckt werden.

Bodenständige Kultur

Nur vor ausverkauften Plätzen spielt jeweils von Oktober bis Dezember das Volkstheater Muotathal. Zum Publikumsmagneten hat sich im Lauf der Jahre auch der „Muotitaler Alpchäsmärcht“ entwickelt. An einem Wochenende im Oktober verkaufen die Muotathaler Alpbauern, was sie im Sommer auf der Alp produziert haben.

Muotathaler Wetterschmöcker

Bodenständige Kultur

Nur vor ausverkauften Plätzen spielt jeweils von Oktober bis Dezember das Volkstheater Muotathal. Zum Publikumsmagneten hat sich im Lauf der Jahre auch der „Muotitaler Alpchäsmärcht“ entwickelt. An einem Wochenende im Oktober verkaufen die Muotathaler Alpbauern, was sie im Sommer auf der Alp produziert haben.

Die Muotathaler

Die Muotathaler haben sich ihren bodenständigen Charakter und ihren rauen Dialekt bewahrt. Einige sagen, dies sei auf die geografische Abgeschiedenheit zurückzuführen, andere sehen die Wurzel im Eigensinn der Muotathaler. Ihren urtümlichen Sprachwitz kann man auf dem Witzwanderweg erfahren – oder an den halbjährlichen öffentlichen Versammlungen der Muotathaler Wetterschmöcker. Bei diesen Gelegenheiten tragen die knorrigen Männer humorvoll ihre Prognosen fürs nächste Halbjahr vor, abgeleitet aus Naturbeobachtungen.

Tour Hölloch

Höhlensystem Hölloch

195 Kilometer des Höllochs sind erforscht. Doch wie gross es wirklich ist, weiss niemand, denn bisher hat noch niemand das Ende gefunden. Touren in den naturbelassenen Gängen werden von ausgebildeten Führern geleitet. Eine unterirdische Welt mit Schluchten, Seen, Versteinerungen und zauberhaften Felsgebilden.

Schneeschuhwanderung Muotatal

Erlebniswelt Muotathal

Die Erlebniswelt Muotathal organisiert geführte Wander- und Trekkingtouren durch die wildromantische Muotathaler Landschaft. Im Sommer zum Beispiel in die weiss glitzernden Karstfelder der Silberen, im Winter zu den säulenartigen Fichten der Wälder. Ausgangspunkt ist das Hüttenhotel Husky-Lodge, das Zuhause von rund 30 Schlittenhunden.

-52°

Schlottern

Die Glattalp hält den inoffiziellen Kälterekord der Schweiz.

30

Entdecken

Schlittenhunde haben in der Erlebniswelt Muotathal ihr Zuhause.

550

Eintauchen

Hektaren unberührte Natur befindet sich im Bödmerenwald.

6

Vorhersagen

Muotathaler Wetterschmöcker präsentieren halbjährlich urig und mit viel Humor die Wetterprognosen.

Jetzt die perfekte Auszeit planen!

Für Badewannen-Rennpilotinnen. Für Grossstadt-Auszeitler. Für Stemmbogen-Weltmeister. Für Sonnen-Anbeterinnen. Für Natur-Erkunder. Für Schneeschuh-Tänzerinnen. Für Wellness-Warmduscher. Für Carving-Champions. Für Après-Ski-Prinzessinnen. Für dich! Entdecke die Region Stoos-Muotatal.

Über 2.500 Gästebetten verfügbar